Aktuelle Meldungen

Die Ernannten und Beförderten Feuerwehrleute freuen sich über die Urkunden welche durch Harald Semler und Dirk Schmidt überreicht wurden.
vom 16.03.2017

Sicherheit an 365 Tagen im Jahr

Feuerwehr Wetzlar- Wache 1 weiterhin viel beschäftigt

Zu 317 Einsätzen mussten die Kameradinnen und Kameraden der Innenstadtwehr im vergangenen Jahr ausrücken. 21 Menschen konnten dabei aus Gefahrensituationen gerettet werden. Ein einsatz-und arbeitsreiches Jahr liege hinter den Kameradinnen und Kameraden der Wache 1 in der Ernst-Leitz-Straße, berichtete Wehrführerin Claudia Meyer auf der Jahreshauptversammlung. Die Einsatzzahlen seien zwar seit vielen Jahren kontinuierlich hoch, jedoch sei die Zahl der klassischen Brandeinsätze durch die seit letztem Jahr geltende Rauchwarnmelderpflicht für Privatwohnungen zurückgegangen. Oft werde die Wehr bereits in der Entstehungsphase eines Brandes gerufen, was natürlich sehr positiv sei. Trotz alledem musste der, durch den Förderverein der Wache betriebene Hilfsfond zweimal nach Brandeinsätzen aktiv werden, um schnelle, unbürokratische Hilfe für die Betroffenen zu leisten. Mit 50 freiwillig engagierten Mitgliedern, darunter sieben Frauen, sei die

Innenstadtwehr zwar personell gut aufgestellt, jedoch sorge die große Anzahl an Interessenten für ein Lehrgangsvakuum. Die zentrale Vergabe von Lehrgangsplätzen stelle insofern eine Problematik dar, dass teilweise lange Wartezeiten für einen Lehrgang in Kauf genommen werden müssten. Hier bestehe die Aufgabe, dass Politik und Feuerwehr einen gemeinsamen Konsens finden, um dies zu verhindern. Trotz alledem freue sich die Wache 1 jederzeit über neue Mitglieder und Interessierte an der Feuerwehr, so Meyer. Ein weiteres großes Ereignis stelle der „Maustag“ dar. In Kooperation mit dem WDR finde seit einigen Jahren ein „Türöffnertag“ der „Sendung mit der Maus“ statt, welcher auch im vergangenen Jahr wieder gut besucht gewesen sei.

Schlechter baulicher Zustand des Gerätehauses.

Als eine Problematik, welche seit vielen Jahren bestehe, sei der schlechte bauliche Zustand der Innenstadtwache anzusehen. Dem pflichtete auch Bürgermeister Harald Semler bei, welcher sich unter den Gästen befand. Er überbrachte die Grüße und den Dank des Magistrates und sprach den Mitgliedern Mut zu, dass baldmöglichst eine Lösung gefunden werden müsse. Der Vertreter der ehrenamtlichen Kräfte, Dirk Schmidt, dankte den Kameradinnen und Kameraden für ihren engagierten Einsatz und gratulierte zusammen mit dem Bürgermeister den beförderten und ernannten Kameraden. Zu Feuerwehrmann/frau – Anwärtern wurden ernannt: Isabelle Anschütz, Dirk Schuhmann, Moritz Stebel, Amanda Jegel, Thomas Hammel und Martina Grimmberg. Zu Feuerwehrfrau, bzw. Mann wurden Jennifer Jeck und Patrick Kostka ernannt. Zum Oberfeuerwehrmann wurde Manuel Rompf ernannt. Über eine Beförderung zu Löschmeistern konnten sich Michael Weber, Florian Blum und Marcel Bertuleit freuen.

 
 
 
 
Zum Seitenanfang