Ausbildungsweg

Die Ausbildung von Feuerwehrleuten wird in Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) geregelt.

Die FwDV 2 regelt die Aus- und Fortbildung sowie die jeweils erforderlichen ausbildungsbezogenen Voraussetzungen für Angehörige von Freiwilligen Feuerwehren.

Die Ausbildungsziele sind dabei so gestaltet, dass sie aufeinander aufbauen. Damit ist gewährleistet, dass die Lehrgänge funktionsgebunden durchgeführt und unnötige Vorgriffe und Wiederholungen ausgeschlossen werden können.

Folgende Inhalte werden in der Ausbildung vermittelt:

  • Rettung von Menschen und Tieren
  • Erste Hilfe
  • Brandbekämpfung
  • Bergung von Sachen
  • Technische Hilfeleistung
  • Bekämpfung von Gefahren durch atomare, biologische und chemische Stoffe
  • Durchführung von Brandsicherheitswachdiensten

Die Ausbildung beginnt mit der Teilnahme an der Truppmannausbildung. Diese untergliedert sich in zwei Teile.

  1. Truppmannausbildung Teil 1 (Grundausbildungslehrgang), Dauer der Ausbildung: mindestens 70 Stunden
  2. Truppmannausbildung Teil 2, Dauer der Ausbildung: mindestens 80 Stunden in 2 Jahren

Die Truppmannausbildung ist erst nach erfolgreicher Teilnahme beider Teile abgeschlossen.

Die Wache 1 der Feuerwehr Wetzlar verfügt über eine Reihe von Fahrzeugen, die mit Atemschutzgeräten ausgerüstet sind. Des Weiteren verfügen alle Fahrzeuge über Funkgeräte, wie auch die im Einsatz eingesetzten Trupps sich mit Funkgeräten verständigen.

Aus diesem Grund legen wir bei der Truppmannausbildung großen Wert darauf, dass im Rahmen dieser Ausbildung auch die Lehrgänge „Sprechfunker” und „Atemschutzgeräteträger” absolviert werden.

Die erfolgreiche Absolvierung der Truppmannausbildung ist Grundlage für die Teilnahme an allen weiteren Aus- und Fortbildungslehrgängen und Seminaren.

Die FwDV 2 fordert u. a., dass „jeder Feuerwehrangehörige nach Abschluss der Truppausbildung jährlich mindestens an 40 Stunden Fortbildung am Standort teilnehmen soll”. In der Wache 1 wird dieser Vorgabe durch regelmäßig stattfindende Dienstabende (jeweils freitags von 20 - 22 Uhr) entsprochen.

Die weitere erfolgreiche Teilnahme an Lehrgängen und Seminaren sowie die laufende interne Beurteilung durch die Führungskräfte der Wache 1 sind die Voraussetzungen für die Erlangung von entsprechenden Dienstgraden (mehr unter http://lfv.feuerwehr-hessen.de/aktuell/txt/Dienstgraderlass.pdf).

Aus dem Erlass des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport:
„Angehörigen der Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren kann ein Dienstgrad verliehen werden, wenn sie die Voraussetzungen für eine Verleihung erfüllen und für die Ausübung einer entsprechenden Funktion persönlich geeignet sind (§ 12 Absatz 2 HBKG).”

 
 

Kontaktieren Sie uns!

Feuerwehr Wetzlar Wache 1
Ernst-Leitz-Straße 44
35578 Wetzlar

Tel.: 06441 993711
E-Mail: info@feuerwehr-wetzlar.de

» zum Kontakformular

 
 
 
 
 
Zum Seitenanfang